Liegenschaft Alpenblick

Strategieentwicklung und Sanierungsplanung

Das Berghotel Alpenblick wurde zu Beginn des 20. JH von Einheimischen erbaut und konnte 1906 eröffnet werden. Mit dem Aufkommen des Wintersports nach dem zweiten Weltkrieg hatte das auf den Sommerbetrieb ausgerichtete Hotel einen immer schwereren Stand, sodass das Haus in den 1950er Jahren an die Schulgemeinde Uzwil verkauft wurde. Diese nutzte das Haus für Schul- und Ferienlager, daneben wurde der Hotel- und Gastwirtschaftsbetrieb fortgeführt. In der jüngsten Geschichte, gelangte der Besitz und die Betriebsführung der Pension Alpenblick wieder zurück nach Tenna. 2015 wurde in Tenna der Verein «Tenna Plus» gegründet, um von der Gemeinde Uzwil die Liegenschaft zu übernehmen. Viele Einheimische und einige treue Gäste gründeten die Aktiengesellschaft Alpenblick Tenna AG, welche nun seit Juni 2016 die Pension Alpenblick betreibt.

 

Damit der Betrieb und das Haus längerfristig gesichert werden können, steht nun aber eine Strategieentwicklung und eine umfassende Sanierungsplanung an (Projekt «Zukunft Alpenblick Tenna»). Der Verein Tenna Plus hat bereits viel Zeit und Geld in die Vorarbeit investiert. Mit der Lancierung des Projektes „Zukunft Alpenblick Tenna“ sollen nun ausgewiesene Experten in enger Begleitung mit Personen aus dem Verein und der AG, ein Betriebskonzept sowie ein architektonisches Vorprojekt zum Umbau und Sanierung des Berghotels entwickeln.